Tarifrunden Handel 2019

Tarifverhandlungen beginnen

Tarifrunde GAH SH 2019

Tarifverhandlungen beginnen

Auftakt Tarifverhandlungen Groß- und Außenhandel in Schleswig-Holstein

Wie die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) mitteilt, beginnen am morgigen Freitag, den 26. April 2019, die Tarifverhandlungen für die rund 35.000 Beschäftigten der Branche in Schleswig-Holstein.

ver.di Nord fordert eine lineare Erhöhung der Vergütungen um 6,5 Prozent, mindestens jedoch um 161 Euro. Die Ausbildungsvergütungen sollen auf 900 Euro im 1.Ausbildungsjahr, 1000 Euro im 2. Ausbildungsjahr und 1100 Euro im 3. Ausbildungsjahr erhöht werden. Der Tarifvertrag soll eine Laufzeit von 12 Monaten bekommen.

„Wir wollen wie in den vergangenen Jahren wieder deutliche Erhöhungen der Löhne und Gehälter durchsetzen, um zu realen Einkommenssteigerungen zu kommen. Kräftige Tariferhöhungen sind zudem das beste Mittel um Armutsrenten im Alter vorzubeugen“, erklärt der ver.di-Verhandlungsführer Matthias Baumgart.

ver.di Nord hat die Entgelttarifverträge zum 30. April 2019 gekündigt.

Wie in der „Schwesterbranche“, dem Einzelhandel, bereitet der Gewerkschaft ver.di die Ausweitungen der Tarifflucht auch im Bereich des Groß- und Außenhandels große Sorgen.

„Wir fordern die Arbeitgeber auf, sich gemeinsam mit uns für die Erklärung der Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge des Groß- und Außenhandels stark zu machen und damit ein deutliches Zeichen gegen das Lohndumping zu setzen. Es kann doch nicht sein, dass die Unternehmen ihren Konkurrenzkampf auf dem Rücken der Beschäftigten austragen, indem sie sich im Lohndumping überbieten und damit in einer Abwärtsspirale systematisch die Arbeitsplätze unattraktiv werden lassen“, so Baumgart weiter.

Die Tarifverhandlungen beginnen am morgigen Freitag, den 26. April 2019, um 10:00 Uhr, im Hotel Best Western, Max-Johannsen-Brücke 1, 24537 Neumünster (Telefon: 04321-9040).